• HP Slider FRAUEN 2
  • HP Slider FRAUEN 1 2
  • Keine tanzt wie du (Tanz Baby).... Die neue Single ab sofort erhältlich....
  • Frauen.... Das neue Album ab sofort erhältlich.....

Frauen

Das neue Album 2016 von Mario & Christoph exklusiv auf Chorus Pro.Media.

  • MuCH Frauen VS RGB600
  • MuCH Frauen RS 400x

Maria & Christoph wirken wie ein kreatives Kraftwerk! Kompositionen auf ca. 17 durch Goldstatus veredelte Musikalben in Deutschland und 28 Gold, sowie 5 Platinalben in Österreich. Insgesamt mehr als 450 komponierte Musiktitel! Dies sind nur einige Eckdaten der beiden Komponisten MARIO Wolf und CHRISTOPH Purtscheller. Zwei Vollblutmusiker, deren Songs bei Künstlern und Fans nicht nur beliebt, sondern oftmals echte Hitgaranten sind. Jetzt veröffentlichen die Beiden als Künstler MARIO & CHRISTOPH mit „Frauen“ wieder ein wahrhaft geniales Schlageralbum, das sich, wie der Name schon erahnen lässt, ganz der Damenwelt und dem nicht immer erfolgreichen Liebeswerben der Herren widmet. Von romantischen Liebesliedern, Trennungssongs bis zu augenzwinkernden Storys aus der Realität, hier ist alles zu finden.

Jetzt zeigen MARIO & CHRISTOPH mit ihrem neuen Album „Frauen“ erneut, dass sie auch als Schlager-Duo auf der großen Bühne wahre Alleskönner sind. In Zusammenarbeit mit dem Co-Produzenten und Freund Franz Selb wirkt das nunmehr vierte Album frisch, dynamisch und modern. Es bietet mit 14 liebevoll produzierten Titeln, eine wahre Fülle an Liedern, die das Herz eines jeden Schlagerfans höher schlagen lassen. Mitreißend und voller Elan überzeugt gleich die erste Singleauskopplung. Der Song „Keine tanzt wie du“ entpuppt sich nicht nur als waschechter Disco-Fox mit Hitpotential, sondern auch als Liebeserklärung an eine begnadete Tänzerin, deren erotisierende Bewegungen die Männerwelt unverhohlen in ihren Bann zieht. Sätze wie „es war genau um Mitternacht, da hab ich dich gesehen und alle Uhren blieben plötzlich stehen“, belegen, dass die junge Dame ihr männermordendes Handwerk in Perfektion versteht. Ein weiterer Höhepunkt und gleichzeitig auch Titelsong des Albums ist die Dance-Nummer „Frauen“. Mit einem lustig zwinkernden Auge und wohl nicht so ganz ernst gemeint werden wohlbekannte Klischees und Vorurteile gegenüber dem weiblichen Geschlecht mit Witz und durchaus provokant aufgetischt. Da ist die Rede von einer Frau, die nicht mit Geld umgehen kann und prompt das Konto ihres Mannes leer räumt. An einem anderen Tag, wird die geliebte Harley Davidson in den Swimmingpool manövriert, oder der geliebte Hund gegen ein schnödes Fahrrad eingetauscht. Doch auch wenn die Beiden verzweifelt „Frauen, oh erklärt mir die Frauen, sie sind nie zu durchschauen“ singen, eines ist sicher: Lange können sie ihnen nie böse sein!

Ruhigere, melancholische Töne schlägt im Gegenzug die Ballade „Ausgelacht“ an. Begleitet von harmonischen Gitarrenklängen und akzentuiert eingesetzten Chören und Orchesterelementen, behandelt „Ausgelacht“ die tragischen Momente des Verlassen Werdens. Authentisch im Dialekt und mit ungemein viel Gefühl vorgetragen, startet das Lied bei dem Moment an dem die geliebte Person einen für immer verlässt, bis hin zu der überzeugenden Erkenntnis „ich habe ja noch andere Freunde“ und „es ist halt manchmal ganz anders, als es dir momentan scheint“. „Ausgelacht“ ist dabei weniger von traurigen Gedanken, als vielmehr von der unbändigen Hoffnung bestimmt, irgendwann wieder lachen zu können.

Eine aufrichtige, gegenseitige Liebe spielt in „Schlägt dein Herz für mich?“ die Hauptrolle. Es gibt sicher nichts Schöneres, als zu wissen, dass eine geliebte Person genauso empfindet, wie man selbst. Denn all die Träume und Nächte voller Sehnsucht haben nun endlich ein Ende. Dynamisch und druckvoll ist der Titel „Zwei Augen so blau“. Zu Beginn lediglich von modernen Dance-Elementen und einem pumpenden Grundbeat umspielt, entfaltet der Song im Refrain sein volles Potential und holt den Hörer musikalisch vollends ab. „Zwei Augen so blau“ ist eine wunderschöne Liebeserklärung an eine hübsche Frau mit tiefblauen Augen in die „Mann“ fraglos tief versinken kann.

Untermalt von poppigen Gitarrenklängen, stellt sich „Wahrheit oder Gerücht“ die Frage nach der tatsächlichen Wahrheit. Sind die Dinge, die man über eine ganz bestimme Person hört tatsächlich wahr, oder einfach nur ein erfundenes Gerücht? Oftmals können einen genau jene Halbwahrheiten beinahe in den Wahnsinn treiben. Vor allem dann, wenn es sich bei diesen Gerüchten um eine geliebte Person handelt.

Das wahre Wesen der „Frauen“ wird den meisten Männer sicher auch nach diesem Album noch ein Rätsel bleiben. Das macht die Beziehung der Geschlechter aber am Ende auch aus. Es geht ja immer um Ergänzung oder Yin und Yang wie die Asiaten sagen. Und genau diese Liebe im Gegensatz macht das Verhältnis der Geschlechter seit Jahrtausenden aus. MARIO & CHRISTOPH schlagen hierzu einen eleganten musikalischen Bogen, der nicht nur Schlagerfans begeistern dürfte.